video_label

Der Kreisverband Neckar-Bergstraße von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

Der Kreisverband ging 1982 aus dem großen Kreisverband Rhein-Neckar hervor, der damals das Gebiet des gesamten Rhein-Neckar-Kreises mit 54 Städten und Gemeinden umfasste. Er ist seinerzeit einer der ältesten grünen Verbände gewesen und wurde von "grünen PionierInnen" wie Gisela Reinhard, Dolly und Raimund Schambeck (alle Schriesheim), Ulla und Martin Schmollinger (Ladenburg), Christa Kleinbub-Dunkl und Peter Dunkl (Bammental) u.a. bereits 1979 gegründet.

 

Gemäß dem grünen Motto "small is beautiful" wurden der rasch wachsenden Zahl der grünen Mitglieder im Rhein-Neckar-Kreis Anfang der 80er Jahre die Entfernungen im Großkreis, z.B. zwischen Weinheim, Sinsheim, Hockenheim und Wiesloch, für eine echte Basisarbeit zu groß. Die Grünen einigten sich darauf, kleine Verbände zu bilden. "Aus 1 mach´3", hieß es dann : Aus dem KV Rhein-Neckar entstanden die drei Kreisverbände KV Hardt, KV Neckar-Bergstraße und KV Odenwald-Kraichgau. Die Gebiete entsprachen den damaligen Landtagswahlkreisen Weinheim (KV Neckar-Bergstraße), Schwetzingen (KV Hardt) und Sinsheim (KV Odenwald-Kraichgau).

 

Der Kreisverband Neckar-Bergstraße deckt sich bis heute weitgehend mit dem Landtagswahlkreis Weinheim und umfasst folgende Städte und Gemeinden: Dossenheim; Edingen-Neckarhausen; Heddesbach; Heddesheim; Heiligkreuzsteinach; Hemsbach; Hirschberg; Ilvesheim; Ladenburg; Laudenbach; Schönau; Schriesheim; Weinheim; Wilhelmsfeld.

 

Heddesbach, Heiligkreuzsteinach, Schönau und Wilhelmsfeld gehören seit der Reform der Landtagswahlkreise 1992 zum Landtagswahlkreis Sinsheim.

  

Eine Übersicht über die grünen Ortsverbände im KV Neckar-Bergstraße ist unter Ortsverbände, Kontaktmöglichkeiten zu den anderen Kreisverbänden sind unter Links zu finden.

Satzung (Stand: 10. Juli 2021)

Beitragsordnung (Stand: 10. Juli 2021)

Neuigkeiten aus der Region

Am letzten Montag fand zum ersten Mal erfolgreich ein Grünes Kinderferienprogramm statt. Auf der alla hopp!-Anlage hatten wir auf einer Wiese am Neckardamm Decken und Isomatten ausgebreitet und reichlich Lesematerial bereit
Weiterlesen

Am letzten Samstag war unsere Kandidatin für den Bundestag Dr. Franziska Brantner zu Besuch auf der Kerwe. Nicht nur im Gespräch mit Bürgermeister Metz und dem Feuerwehrkommandanten Dr. Bourdon zeigte sie sich sehr interessiert
Weiterlesen

Die Grünen laden an diesem Abend zur Bürgerversammlung vor der Bundestagswahl mit ihrer Spitzenfrau ein. „Town Hall Meeting“ nennt sich das Veranstaltungsformat und signalisiert, dass die Spitzen-Grüne den Bürgern unmittelbar
Weiterlesen

Nach zahlreichen Vorschlägen hat sich die Arbeitsgruppe der Grünen „Ilvesheim liest“ für folgende drei Romane zur Auswahl entschieden:

Gerbrand Bakker „Oben ist es still“, Heinrich Mann „Der Untertan“ oder Günter de Bruyn,
Weiterlesen

Vor einigen Tagen hatte der Ortsverein von Bündnis 90/Die Grünen zu ihrer Jahreshauptversammlung 2017 eingeladen. Zum letzten Mal begrüßte der Vorsitzende Dr. Klaus Peitz die Mitglieder und Gäste, die zahlreich erschienen waren.
Weiterlesen

Es fällt leicht, in dieser Jahreszeit das Auto stehen zu lassen und mit dem Rad auf Arbeit zu fahren. Radfahrer sind meist wacher, gesünder, entspannter und leistungsfähiger. Viele Arbeitgeber nutzen die Angebote von
Weiterlesen

Liebe grüngesonnene IlvesheimerInnen,

heute darf ich einen kleinen Rückblick auf unsere Klamottentauschparty am alla Hopp! geben. Es hat allen Spaß gemacht, auch unserem prominenten Gast, Dr. Franziska Brantner, und alle haben
Weiterlesen

Antrag vom 9. Juli 2015

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, dass eine Regiobuslinie von Sinsheim über Wiesloch nach Schwetzingen eingerichtet wird. Die Kreisverwaltung stellt zum nächstmöglichenZeitpunkt einen Antrag
Weiterlesen

mein erster Alt-Text des Bildes

Das Schwäbische Tagblatt porträtiert den Grünen-Landesvorsitzenden Chris Kühn: Chris Kühn ist im gleichen Alter wie seine Partei: 30 Jahre. Seit sieben Monaten bildet der Tübinger mit der Freiburgerin Silke Krebs die Doppelspitze
Weiterlesen

mein erster Alt-Text des Bildes

"Die heutige Demonstration war ein starkes, lautes und buntes Signal gegen das Wahnsinnsprojekt Stuttgart 21. Es wurde deutlich: Das Mammutprojekt ist noch längst

nicht in trockenen Tüchern. Die Menschen akzeptieren nicht,
Weiterlesen

expand_less