video_label

Der Kreisverband Neckar-Bergstraße von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

Der Kreisverband ging 1982 aus dem großen Kreisverband Rhein-Neckar hervor, der damals das Gebiet des gesamten Rhein-Neckar-Kreises mit 54 Städten und Gemeinden umfasste. Er ist seinerzeit einer der ältesten grünen Verbände gewesen und wurde von "grünen PionierInnen" wie Gisela Reinhard, Dolly und Raimund Schambeck (alle Schriesheim), Ulla und Martin Schmollinger (Ladenburg), Christa Kleinbub-Dunkl und Peter Dunkl (Bammental) u.a. bereits 1979 gegründet.

 

Gemäß dem grünen Motto "small is beautiful" wurden der rasch wachsenden Zahl der grünen Mitglieder im Rhein-Neckar-Kreis Anfang der 80er Jahre die Entfernungen im Großkreis, z.B. zwischen Weinheim, Sinsheim, Hockenheim und Wiesloch, für eine echte Basisarbeit zu groß. Die Grünen einigten sich darauf, kleine Verbände zu bilden. "Aus 1 mach´3", hieß es dann : Aus dem KV Rhein-Neckar entstanden die drei Kreisverbände KV Hardt, KV Neckar-Bergstraße und KV Odenwald-Kraichgau. Die Gebiete entsprachen den damaligen Landtagswahlkreisen Weinheim (KV Neckar-Bergstraße), Schwetzingen (KV Hardt) und Sinsheim (KV Odenwald-Kraichgau).

 

Der Kreisverband Neckar-Bergstraße deckt sich bis heute weitgehend mit dem Landtagswahlkreis Weinheim und umfasst folgende Städte und Gemeinden: Dossenheim; Edingen-Neckarhausen; Heddesbach; Heddesheim; Heiligkreuzsteinach; Hemsbach; Hirschberg; Ilvesheim; Ladenburg; Laudenbach; Schönau; Schriesheim; Weinheim; Wilhelmsfeld.

 

Heddesbach, Heiligkreuzsteinach, Schönau und Wilhelmsfeld gehören seit der Reform der Landtagswahlkreise 1992 zum Landtagswahlkreis Sinsheim.

  

Eine Übersicht über die grünen Ortsverbände im KV Neckar-Bergstraße ist unter der Rubrik Ortsverbände, Kontaktmöglichkeiten zu den anderen Kreisverbänden sind unter der Rubrik Links zu finden.

Freitag, 26. Februar, 18 Uhr

„Klimaschutz“ – Susanne Bay MdL im Gespräch mit Dr. Andre Baumann, Naturschutz-Experte, aktueller Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund

Anmeldung unter susanne.bay@posteo.de

Landtagskandidat Armin Waldbüßer aus dem Wahlkreis Neckarsulm und die Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Beate Müller-Gemmeke, laden gemeinsam am Dienstag,2. März 2021 um 19 Uhr zum Online-Talk über das Thema Grüne
Weiterlesen

Ob Landwirtschaft, Verkehr oder Bauen – in allen Lebensbereichen ist Klimaschutz eines der wichtigsten Zukunftsthemen. In ihrem „Schwätzen statt hetzen digital spezial“ am Freitag, 26. Februar, 18 Uhr, spricht MdL Susanne Bay mit
Weiterlesen

Armin Waldbüßer lädt alle Interessierten zu einer Online-Sprechstunde ein. Wo drückt der Schuh im nördlichen Wahlkreis vom Landkreis Heilbronn. Welche Themen sind Ihnen wichtig?

Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Armin Waldbüßer,
Weiterlesen

Mittwoch, 24. Februar, 15 Uhr:

Zusammenhalt - Susanne Bay MdL im Gespräch mit Landtagspräsidentin Muhterem Aras

Anmeldung unter: susanne.bay@posteo.de

Erwin Köhler, Grüner Landtagskandidat im Wahlkreis Eppingen, widmet diese Online-Diskussion am Mittwoch, 24. Februar ab 19 Uhr ganz dem Sportwesen im Wahlkreis. Als Gast hat er sich Lars Schweizer, Bundestagskandidat im Wahlkreis
Weiterlesen

Zusammenhalt hat viele Facetten. Gerade auch jetzt, wo wir Distanz halten müssen, wird umso deutlicher, wie wichtig es ist, dass wir als Gesellschaft zusammenstehen. Zu diesem Thema ist Landtagspräsidentin Muhterem Aras Gast bei
Weiterlesen

Der Klimaschutz braucht eine Bauwende

Susanne Bay sprach bei „Schwätzen statt hetzen – digital spezial“ mit dem Grünen Bundestagsabgeordneten Chris Kühn zum Thema Bauen und Wohnen.

Die Heilbronner Landtagsabgeordnete Susanne Bay
Weiterlesen

Am Freitag, 19. Februar 2021, empfing Erwin Köhler, Grüner Landtagskandidat im Wahlkreis Eppingen den verkehrspolitischen Sprecher der Grünen Landtagsfraktion Daniel Renkonen MdL. Renkonen stellte die bisherigen Erfolge der
Weiterlesen

Der Einzelhandel bekommt Unterstützung zur Digitalisierung

Um die Zukunft des stationären Einzelhandels ging es bei Susanne Bays „Schwätzen statt hetzen – digital spezial“ mit Andrea Lindlohr (MdL).

Die wirtschaftspolitische
Weiterlesen

expand_less