video_label

Der Kreisverband Neckar-Bergstraße von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

Der Kreisverband ging 1982 aus dem großen Kreisverband Rhein-Neckar hervor, der damals das Gebiet des gesamten Rhein-Neckar-Kreises mit 54 Städten und Gemeinden umfasste. Er ist seinerzeit einer der ältesten grünen Verbände gewesen und wurde von "grünen PionierInnen" wie Gisela Reinhard, Dolly und Raimund Schambeck (alle Schriesheim), Ulla und Martin Schmollinger (Ladenburg), Christa Kleinbub-Dunkl und Peter Dunkl (Bammental) u.a. bereits 1979 gegründet.

 

Gemäß dem grünen Motto "small is beautiful" wurden der rasch wachsenden Zahl der grünen Mitglieder im Rhein-Neckar-Kreis Anfang der 80er Jahre die Entfernungen im Großkreis, z.B. zwischen Weinheim, Sinsheim, Hockenheim und Wiesloch, für eine echte Basisarbeit zu groß. Die Grünen einigten sich darauf, kleine Verbände zu bilden. "Aus 1 mach´3", hieß es dann : Aus dem KV Rhein-Neckar entstanden die drei Kreisverbände KV Hardt, KV Neckar-Bergstraße und KV Odenwald-Kraichgau. Die Gebiete entsprachen den damaligen Landtagswahlkreisen Weinheim (KV Neckar-Bergstraße), Schwetzingen (KV Hardt) und Sinsheim (KV Odenwald-Kraichgau).

 

Der Kreisverband Neckar-Bergstraße deckt sich bis heute weitgehend mit dem Landtagswahlkreis Weinheim und umfasst folgende Städte und Gemeinden: Dossenheim; Edingen-Neckarhausen; Heddesbach; Heddesheim; Heiligkreuzsteinach; Hemsbach; Hirschberg; Ilvesheim; Ladenburg; Laudenbach; Schönau; Schriesheim; Weinheim; Wilhelmsfeld.

 

Heddesbach, Heiligkreuzsteinach, Schönau und Wilhelmsfeld gehören seit der Reform der Landtagswahlkreise 1992 zum Landtagswahlkreis Sinsheim.

  

Eine Übersicht über die grünen Ortsverbände im KV Neckar-Bergstraße ist unter Ortsverbände, Kontaktmöglichkeiten zu den anderen Kreisverbänden sind unter Links zu finden.

Satzung (Stand: 10. Juli 2021)

Beitragsordnung (Stand: 10. Juli 2021)

Neuigkeiten aus der Region

DS 135 und 135A, 2020

Rede von Eva Luderer im Gemeinderat am 12.10.2020

Bereits 2016 war das Gewerbegebiet Steinäcker auf der Tagesordnung, wie der damalige gemeinsame Antrag der Fraktionen zeigt. Die Drucksache sollte auch im
Weiterlesen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, namens der o.g. Fraktionen stellen wir folgende Anträge:

  1. Die Flächen östlich der historischen Römerstraße werden zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht als Erweiterungsfläche definiert. Eine
    Weiterlesen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die og. Fraktionen stellen folgende Anträge für das gesamte Stadtgebiet, geltend bis 1. April 2021:

  1. Die Möglichkeiten der Terrassenvergrößerungen werden beibehalten.
  2. Auf die Erhebung von
    Weiterlesen

Am 29. September wurde Isabell Steidel in der Ballei in Neckarsulm zur Bundestagskandidatin des Wahlkreises 267 gewählt. Sie erhielt im ersten Wahlgang 35 von 55 abgegebenen Stimmen. Damit setzte sich Isabell eindeutig von ihren
Weiterlesen

Jeder kleine Eichensprössling möchte einmal ein großer, stattlicher Baum werden. Doch sein Weg dahin ist schwer. Beim Kampf im Unterholz um Licht, Luft und Wasser setzen sich nur die Stärksten durch. Wie gut, dass die kleinen
Weiterlesen

Rede von Susanne Bay im Gemeinderat zur Drucksache 165/2020

Herr Oberbürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nun komme ich berufsbedingt viel rum im Ländle, gerade auch mit dem Thema Bauen und Wohnen. Dabei merke
Weiterlesen

Susanne Bay tritt mit viel Herzblut erneut als Landtagskandidatin an.

Bei der Mitgliederversammlung am 15. Juli 2020 in der Neckarhalle in Heilbronn warb unsere Landtagsabgeordnete Susanne Bay mit einer engagierten Rede für
Weiterlesen

Wir versuchen, uns der Situation anzupassen. Wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch per E-Mail bei Stefan an: Stefan.bieber@gmail.com

 

Wann: Mittwoch, 13. Mai 2020 um 20:00 Uhr

Wo: Bei dir zuhause!

Was: Bericht aus dem
Weiterlesen

 Ein wichtiges Anliegen junger Menschen aus Bad Wimpfen, von der Fraktion der GRÜNEN immer wieder ins Gespräch gebracht, ist fertiggestellt. Das Wimpfener Mineralschwimmbad verfügt jetzt über ein tolles neues Beachvolleyball-Feld.…


Weiterlesen

In der Fraktionssitzung entschlossen wir uns auch zu folgendem Statement "Leave no one behind" (Lasst niemanden zurück). Die EU muss jetzt endlich handeln und die unhaltbaren Zustände in den Flüchtlingslagern beenden.  Opens internal link in current windowmehr...

expand_less