video_label

Willkommen! Bienvenido! Welcome! Bienvenue! Hoşgeldiniz!

Du bist beim Internetangebot von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Neckar-Bergstraße. Unser Kreisverband umfasst den nördlichen Teil des Rhein-Neckar-Kreises und stellt eine Art "Dachverband" für die Gemeinden mit einem grünen Ortsverband.

Bundestagswahl 2021 Ergebnisse

Herzlichen Glückwunsch an unsere Spitzenkandidatin Franziska Brantner für das errungene Direktmandat in Heidelberg und Neckar-Bergstraße.

Für dieses Ergebnis wollen wir zu allererst den Wähler:innen danken für ihr Vertrauen. Außerdem bedanken wir uns herzlichst bei allen Helfer:innen und unseren Freunden aus Heidelberg die dieses Ergebnis möglich gemacht haben.

Nach einem langen und spannenden Bundestagswahlkampf steht fest, Bündnis 90/Die Grünen ist die Partei mit dem größten Stimmenzuwachs (5,9%) seit 2017. Das ist eine großartige Botschaft. Jedoch gehört zur Wahrheit auch, dass wir um Platz 1 gekämpft haben und dieses Ziel leider nicht erreicht haben.

Jetzt liegt es daran, dass wir die großen Themen Klima, Bildung, Europa, Außenpolitik  und soziale Gerechtigkeit  gemeinsam als Land nach vorne bringen. Dafür werden wir auch nach dem Wahlkampf weiter für kämpfen.


Fotos von der Tagesschau
https://www.tagesschau.de/wahl/archiv/2021-09-26-BT-DE/charts/wahlkreis-detail/WK274-23.shtml

Grünes Wahlfest am 4. September

Neue Corona-Verordnung ab 16. August

Beschränkungen fallen – ungehinderter Zugang für Geimpfte und Genesene; Schnelltest für Ungeimpfte

Baden-Württemberg geht in den Corona-Maßnahmen voraus. Ab Montag gelten die neuen Regelungen, die vor allem für geimpfte und genesene Personen die allermeisten Einschränkungen aufheben und für ungeimpfte Personen die Teilhabe am öffentlichen Leben über einen negativen Antigen-Schnelltest ermöglichen. Das ist in dieser Form in keinem anderen Bundesland der Fall. Die anderen Länder werden aber alle rasch folgen.

Die Maskenpflicht bleibt in ihrer jetzigen Form bestehen. Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind auch künftig davon befreit. Auch die die Abstands- und Hygieneregelungen bleiben bestehen. Pflicht bleibt auch die Erfassung der Kontaktdaten.

Infektionsgeschehen wird weiter berücksichtigt

Das Land behält sich vor, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, wenn das Ausbruchsgeschehen sich verstärkt und eine Überlastung des Gesundheitswesens droht. Dazu werden  die Auslastung der Intensivbetten, die Sieben-Tage-Inzidenz, die Impfquote und die Anzahl schwerer Krankheitsverläufe fortlaufend beobachtet.

Testpflicht für nicht geimpfte oder genesene Personen.

Wer sich nicht impfen lassen möchte, muss künftig in mehr Bereichen einen maximal 24 Stunden alten negativen Antigen-Schnelltest vorweisen. Beim Besuch von Clubs oder Discotheken ist ein negativer PCR-Test erforderlich – dieser darf höchstens 48 Stunden alt sein. Dies gilt für ganz Baden-Württemberg einheitlich – unabhängig von der aktuellen 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Stadt- oder Landkreis. Damit vereinfacht Baden-Württemberg die Regelungen, da diese nun wieder landesweit einheitlich gelten.

Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis einschließlich fünf Jahre sowie Schülerinnen und Schüler der Grund- und weiterführenden Schulen, Schülerinnen und Schüler an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) sowie an Berufsschulen. Der Nachweis erfolgt hier durch ein entsprechendes Ausweisdokument wie etwa durch den Kinderausweis oder Schülerausweis. Ausgenommen sind auch sechs- und siebenjährige Kinder, die noch nicht eingeschult sind.

Ausgenommen von der Testpflicht sind religiöse Veranstaltungen.

Die Faustregel lautet: Bei Veranstaltungen/Aktivitäten in geschlossenen Räumen müssen alle Besucherinnen und Besucher einen Geimpften-Nachweis, einen Genesenen-Nachweis oder einen negativen Corona Antigen-Schnelltest vorweisen.

Die Kontaktbeschränkungen und Regelungen für private Feiern werden vollständig aufgehoben. 

Grüner Neujahrsempfang

Dei Bergsträßer GRÜNEN empfangen das neue Jahr - "Wachsen wir über uns hinaus"

Der traditionelle Bergsträßer Neujahrsempfang der Grünen wird 2021 wegen der anhaltenden Corona-Pandemie als Live-Stream stattfinden. Am Sonntag, 17. Januar 2021, ist es um 18 Uhr so weit. Die Grünen werden mit dieser Veranstaltung im digitalen Format auch in den Landtagswahlkampf starten. Die Veranstaltung wird live via YouTube übertragen. Dazu werden eine Reihe von Redebeiträgen und Grußworten eingespielt. Mitveranstalter sind die Weinheimer Grünen, die auf ihren eigenen Empfang verzichten mussten. Gäste sind die Abgeordneten Franziska Brantner und Uli Sckerl und Staatsekretär Andre Baumann. Die Bürgermeister Hansjörg Höfer (Schriesheim) und Torsten Fetzner (Weinheim) senden Grußworte. Die Kreisvorsitzende Fadime Tuncer führt durch das Programm. Die Bergsträßer Grünen laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich dazu ein.

 

Neujahrsempfang 2021 der Bergsträßer Grünen. Sonntag, 17. Januar 2021, 18 Uhr.
Livestream unter: www.gruene-neckar-bergstrasse.de

 

26.02. Rhein-Neckar-Zeitung

Grüne diskutierten über wachsende Gefahr durch Rechtsextremismus

Anschlag von Hanau überschattet Kreisversammlung - Sckerl kritisiert Rhetorik der AfD scharf.

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,

die rassistischen Morde von Hanau erschüttern uns. Heute ist der Tag der Trauer mit den Opfern, den Verletzten und ihren Angehörigen. Es ist der Tag der Solidarität mit den vielen Menschen, die in unser Land eingewandert oder einen Migrationshintergrund haben. Die Opfer werden oder werden können, nur weil sie anders aussehen. Es ist aber auch der Tag, an dem klar werden muss: Wir haben ein Riesenproblem mit rechtem Terrorismus in unserem Land. Es wurde jahrelang klein geredet. Und wir müssen jetzt die äußerste Entschlossenheit des Rechtsstaates im Kampf gegen diese Gefahr einfordern. Wir fordern ein rasches Vorgehen gegen Terrorzellen, Netzwerke und Vereine. Der Spuk muss beendet werden, bevor es weitere Opfer gibt. Wir selbst stehen in der Verantwortung, noch entschiedener für Demokratie und Vielfalt, für unser weltoffenes Land einzustehen. Wir bitten euch, z.B. an Kundgebungen und Mahnwachen, die ab heute in vielen Orten stattfinden werden, teilzunehmen. In unserem KV-Bereich wird es u.a. am Sonntag, 23.2., um 17 Uhr in Weinheim eine Kundgebung / Mahnwache geben. Herzlichen Dank für Eure Unterstützung!

Mit grünen Grüßen Euer Kreisvorstand

Fadime Tuncer - Uli Sckerl - Günther Heinisch – Claudia Schmiedeberg – Tamy Fraas  -  Reiner Edinger

21.01. Rhein-Neckar-Zeitung

Grüne traten vor 40 Jahren als bunter Haufen an

Neujahrsempfang in Schriesheim - Erfolg hat Arbeit nicht leichter gemacht - Landtagsabgeordneter Sckerl forderte Gesellschaftsvertrag für Landwirte

Neuigkeiten aus der Region

Der Heilbronner Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen lädt alle Interessierten herzlich ein zu seiner Veranstaltung in der monatlichen Reihe "Offen gesprochen". Susanne Bay, die Sprecherin für Bauen und Wohnen und Mitglied des
Weiterlesen

bei Neubauten auf der Gemarkung Bad Wimpfen

 

Der Gemeinderat der Stadt Bad Wimpfen möge beschließen, bei allen Neubauvorhaben auf dem Gebiet der Stadt Bad Wimpfen ab sofort eine Photovoltaikanlage bindend vorzuschreiben.


Weiterlesen

Der Gemeinderat der Stadt Bad Wimpfen möge folgende Maßnahmen zur Verbesserung der optischen und hygienischen Sauberkeit in unserer Stadt, verbunden mit umweltgerechten Entsorgungswegen beschließen:


Weiterlesen

Susanne Bay, unsere Heilbronner Grüne Landtagsabgeordnete und Stadträtin, begrüßte im Namen des Kreisverbands mehr als 120 Gäste aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, sozialen Einrichtungen und Gewerkschaften. In ihrer Ansprache
Weiterlesen

Am 20. November 2019 wählte die Mitgliederversammlung des Heilbronner Ortsverbandes ihren Vorstand für die kommenden zwei Jahre neu. Wiedergewählt wurden Susanne Bay, Holger Kimmerle und Eva Luderer (alle drei auch für die
Weiterlesen

Statement der GRÜNEN Kreistagsfraktion für die Beschleunigung des Breitbandausbaus mit Glasfaser im Landkreis Heilbronn:  

1. Bis 2025 sollen 90 Prozent der Unternehmensstandorte in Gewerbegebieten sowie alle Schulen mit einem
Weiterlesen

In der letzten Ausgabe des Mitteilungsblattes hat die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler Stellung zu unserem Antrag auf Verlegung von Stolpersteinen genommen. Jede Fraktion hat selbstverständlich das Recht auf ihre
Weiterlesen

KI - Segen oder Fluch, diese Frage beschäftigt die Menschen, gerade in den Themen Medizin und Autonomes Fahren. Um die Chancen und Risiken zu beleuchten, diskutierten im Mehrgenerationenhaus Dr. Anna Christmann von der GRÜNEN…


Weiterlesen

nach dem furchtbaren antisemitischen Anschlag von Halle haben wir Grünen einen neuen Anlauf genommen, um in Ilvesheim Stolpersteine zu verlegen.

In ganz Europa zeigen diese Passant*innen, wo jüdische Menschen in unmittelbarer
Weiterlesen

Statement zum Heilbronner Stadtwald im Klimawandel

Der Klimawandel trifft auch den Heilbronner Stadtwald in voller Härte. Unser Wald ist schwerkrank. Weil uns GRÜNEN der Wald am Herzen liegt, hat unsere Fraktionsvorsitzende S.
Weiterlesen

expand_less