Kreisverband Neckar-Bergstraße

17.11.2010 Weinheimer Nachrichten: Bündnis 90/Die Grünen: Landesvorsitzende Silke Krebs referiert und diskutiert auf der Kreissitzung in der Alten Villa

 

 

„CDU hat aus der Krise nichts gelernt“

 

Sie blickt schon jetzt konzentriert in Richtung Landtagswahl 2011: Grünen-Landesvorsitzende Silke Krebs war in der Alten Villa zu Gast. 

 

 

Hirschberg. „Man merkt: Die CDU hat richtig Angst.“ An Selbstbewusstsein fehlte es der Landesvorsitzenden der Grünen, Silke Krebs nicht, als sie am Montagabend bei der Kreissitzung ihrer Partei in der Alten Villa Leutershausen ihre Rede begann. Kein Wunder, jüngst kam ihre Landespartei bei einer Umfrage von Infratest dimap auf 27 Prozent der Stimmen.

 

„Wir Grüne in Baden-Württemberg haben einen guten Sinn für die Realität“, sagte Krebs und: „Wir wollen in die Regierung kommen.“ Dass die Chancen dafür gut stehen, sei auch ein Ergebnis der Politik der Schwarz/Gelben-Landesregierung.

„Die hat das Umdenken versäumt und aus der Wirtschaftskrise nichts gelernt. Viele Firmen haben das Problem besser begriffen“, so Krebs.

 

Als Beleg dafür nannte sie die „dicken Autos“, deren Herstellung an den Automobilstandorten in Baden-Württemberg noch immer forciert werde.

„Erneuerbare Energien“ laute hingegen das Motto der Stunde. Und das nicht nur im ureigenen Sinne mit Blick auf das Klima. Nein, „erneuerbare Energien schaffen Arbeitsplätze und stärken den Mittelstand in unserem Bundesland“, sagte die Landesvorsitzende. Weiterlesen